Osteopathie in der Schwangerschaft

Osteopathie ersetzt weder Arzt noch Hebamme, jedoch kann eine osteopathische Begleitung für die werdende Mutter in der Schwangerschaft hilfreich sein.

Ziel ist es, die Schwangere auf ihrem Weg zu begleiten und zu unterstützen, schwangerschaftsspezifische Probleme möglichst zu minimieren und den Körper möglichst gut zu unterstützen und auf die Geburt vorzubereiten.

  • Iliosakralgelenks Beschwerden
  • Ischias Schmerzen
  • Sodbrennen
  • Schulter-Nacken-Verspannungen
  • Kopfschmerzen
  • Rückenschmerzen

Auch nach der Entbindung oder Sectio kann Osteopathie unterstützend und lindern bei verschiedensten Beschwerden sein.

Wünschenswert ist immer eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Arzt oder Hebamme um die werdenden Eltern und jungen Familien möglichst gut zu betreuen.

 

Bitte Beachten Sie dass ich auch in der Familienpraxis Eningen tätig bin.